Zum Hauptinhalt springen

Know-how

Wissenswertes über Schutzbrillen

Erfahren Sie hier alles Wichtige zum Thema Augenschutz.

Arbeitsschutznormen für Schutzbrillen

Schutzbrillen sind Persönliche Schutzausrüstung (PSA) und werden daher nach der PSA Richtlinie 2016/425 zertifiziert. Die Anforderungen an Schutzbrillen sind durch die Arbeitsschutznorm EN 166 eindeutig definiert. Darüber hinaus beschreibt die EN 170 die Vorgaben für den UV-Schutz einer Arbeitsschutzbrille.

Kennzeichnung von Schutzbrillen

Auf jeder zertifizierten Schutzbrille muss sich eine durch die Arbeitsschutznorm vorgegebene Kennzeichnung befinden, welche die Verwendungsbereiche genau definiert.

  1. Schutzstufe des Filters der Scheibe, z.B. 2 = UV-Schutz nach EN 170
  2. Identifikation des Herstellers der Schutzbrille
  3. Optische Klasse (Reinheit des Glases), 1 = höchste Stufe
  4. Mechanische Festigkeit, z.B. FT = Schutz gegen Teilchen hoher Geschwindigkeit bei extremen Temperaturen
  5. Kratzfestigkeit, K = Beständigkeit gegen mechanische Einflüsse
  6. Beschlagfestigkeit, N = Beständigkeit gegen Beschlagen
  7. Nummer der EN-Norm

ADAPT: die Schutzbrille, die mit Maske getragen werden kann

Höchster Tragekomfort und optimal kombinierbar mit Atemschutzmasken: die neuen Moldex ADAPT Schutzbrillen.

Mehr erfahren


Haftungsausschluss

Diese Informationen sind unverbindlich und ersetzen keine persönliche Beratung. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen


Sicher

Geprüfte Qualität, einfache Anwendung

Zufriedene Anwender

Hoher Tragekomfort, attraktives Design

Wirtschaftlich

Robust und langlebig