Skip to main content

Know-how

Qualitätsmerkmale von FFP Atemschutzmasken

Merkmale, die eine gute
FFP Atemschutzmaske ausmachen

 

Moldex entwickelt und produziert alle FFP Atemschutzmasken an eigenen Standorten in Europa, vom Filter bis zum Band. So ist es uns möglich, neue Ideen und Anregungen schnell in gut funktionierende Produkte zu überführen. Doch was macht eine gute FFP-Maske aus? Hier erläutern wir die aus unserer Sicht 5 wichtigesten Merkmale einer guten FFP Atemschutzmaske.

1. CE-Kennzeichnung

Damit eine Atemschutzmaske das CE-Kennzeichen sowie die Kennzeichnung FFP1, FFP2 oder FFP3 tragen darf, muss sie die Prüfvorgaben der Europäischen Norm (EN) 149:2001+A1:2009 erfüllen. Dabei wird unter anderem die Filterleistung und der Dichtsitz der Maske geprüft. Werden alle Prüfkriterien eingehalten, dann kann die Atemschutzmaske entsprechend der EU-Verordnung (EU)2016/425 zertifiziert werden.

CE-Checkliste

Vorsicht vor Fälschungen! Diese Punkte sollten bei einer zugelassenen FFP-Maske erfüllt sein:

  • Auf dem Produkt stehen das CE-Zeichen mit der vierstelligen Kenn-Nummer der Zertifizierungsstelle, die FFP Schutzstufe, die EN-Norm, der Herstellername und die Artikelnummer
  • Eine Konformitätserklärung des Herstellers ist verfügbar, in der Verpackung oder online
  • Der Hersteller kann auf Anfrage eine EU Baumusterprüfbescheinigung vorweisen

2. Zuverlässiger Dichtsitz

Wenn eine FFP-Maske offiziell das CE-Zeichen samt Kenn-Nummer der benannten Prüfstelle tragen darf, dann hat sie die Leckage-Prüfung der EN-Norm 149 bestanden. Da im Alltag nicht immer Idealbedingungen vorherrschen, haben wir alle Moldex FFP Atemschutzmasken mit Produktmerkmalen ausgestattet, die einen jederzeit hohen Dichtsitz unterstützen.

DuraMesh®

Das Moldex-typische Maskengitter hält die Atemschutzmaske in Form, auch unter härtesten Bedingungen.

ActivForm®

Das anatomisch geformte 3D-Design der Moldex FFP-Masken passt sich flexibel der Form und den Bewegungen von Gesichtern an – ganz ohne Nasenbügel. 

Durchgehende Bebänderung

Eine frei bewegliche Bebänderung ermöglicht die Feinjustierung der Zugverteilung am Kopf und unterstützt damit einen optimalen Dichtsitz.

3. Einfache Anwendung

Die beste FFP-Maske schützt nicht richtig, wenn sie falsch angewendet wird. Beispiele häufiger Anwendungsfehler hat das Robert Koch Institut zusammengestellt, sie finden diese hier (externer Link).

Wir haben alle Moldex FFP Atemschutzmasken so gestaltet, dass deren Anwendung einfach und selbsterklärend funktioniert. Es ist sofort ersichtlich, wo oben und unten ist. Und dank des ActivForm® 3D-Designs passen sich unsere FFP-Masken der Gesichtsform an. Das ermöglicht einen zuverlässigen Dichtsitz, ohne dass vor jedem Tragen ein Metall-Nasenbügel angepasst werden muss.

Durchdachte Lösungen

Die Zwei-Punkt Spezialbebänderung der Smart Solo® Maske ist nur ein Beispiel für die Anwenderfreundlichkeit von Moldex Atemschutzmasken.

4. Einfaches Atmen

Die Europäische Norm (EN) 149 gibt einen oberen Grenzwert für den Atemwiderstand von FFP-Masken vor. Dieser ist jedoch relativ hoch und kann sich während des Tragens der Atemschutzmaske durch die Einlagerung von Partikeln weiter verschlechtern. Alle von uns verwendeten Partikelfilter bieten langanhaltend niedrige Atemwiderstände für einfaches Atmen.

Made in Germany

Wir entwickeln und produzieren alle Partikelfilter für unsere Atemschutzmasken selbst. So können wir eine durchgängig hohe Qualität gewährleisten.

AirWave® Faltfilter

Die in der Air-Serie verbauten AirWave® Faltfilter haben eine sehr große Filterfläche und bieten so deutlich reduzierte Atemwiderstände.

Ausatemventil

Moldex FFP-Masken gibt es mit oder ohne Ausatemventil. Es leitet die feuchte Ausatemluft direkt aus der Maske und sorgt so für ein angenehmeres Klima.

5. Hoher Tragekomfort

Den hohen Tragekomfort einer Atemschutzmaske weiß man spätestens dann zu schätzen, wenn man diese länger als nur wenige Minuten trägt. Neben einem geringen Atemwiderstand haben Moldex FFP-Masken weitere Komfortmerkmale, um das Tragen von Atemschutz möglichst angenehm zu gestalten.

Komfort-Vlies

Alle Moldex FFP Atemschutzmasken haben ein weiches, hautverträgliches Vlies auf der Maskeninnenseite.

Nasenpolster

Ein Schaumstoffpolster im Nasenbereich bietet bei vielen Moldex-Masken extra Tragekomfort.

Volldichtlippe

Die Volldichtlippen der Air Seal und Air Plus FFP-Masken sorgen für komfortablen Dichtsitz und lassen sich reinigen.

Weiches Stickband

Die meisten Moldex-Masken haben ein weiches, dehnbares Strickband. Bei Air Plus Atemschutzmasken lässt sich dieses zusätzlich in der Länge verstellen.


Haftungsausschluss

Diese Informationen sind unverbindlich und ersetzen keine persönliche Beratung. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen


Persönliche Beratung

Ihre Anfrage wird schnell und kompetent bearbeitet.

Wir verarbeiten die hier eingebenen Daten ausschließlich für die Beantwortung Ihrer Anfrage.


Sicher

Geprüfte Qualität, einfache Anwendung

Zufriedene Anwender

Hoher Tragekomfort, attraktives Design

Wirtschaftlich

Robust und langlebig