Skip to main content

Know-how

Atemschutzmasken gegen das Coronavirus SARS-CoV-2

Informationen zum Thema Atemschutzmasken gegen das Coronavirus SARS-CoV-2
(Stand: 28.4.2020)

Typen von Atemschutzmasken

Gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 kommen verschiedene Arten von Atemschutzmasken in Frage.

Locker sitzende Mund-Nasen-Schutzmasken verhindern, dass Personen ihr Umfeld mit ausgeatmeten Tröpfchen kontaminieren. Der Träger selbst ist damit nur eingeschränkt geschützt, denn die Maske bietet keinen ausreichenden Schutz gegen Aerosole (feinste, in der Luft getragen Tröpfchen). Da Mund-Nasen-Schutzmasken nicht fest anliegen, lässt es sich damit einfach atmen.

Dicht anliegende FFP-Masken schützen den Träger zuverlässig vor Viren. Diese Atemschutzmasken filtern auch kleinste Partikel und Aerosole aus der Luft. Masken mit Ausatemventil bieten höheren Tragekomfort. Atemschutzmasken ohne Ausatemventil verhindern zusätzlich, dass der Maskenträger sein Umfeld mit ausgeatmeten Tröpfchen kontaminiert. FFP-Masken gibt es in verschiedenen Schutzstufen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Moldex stellt FFP-Masken, jedoch keine Mund-Nasen-Schutzmasken her.

Zur Wirkung selbstgenähter Masken aus Stoff, sogenannter Community-Masken, können wir keine Aussage machen, da diese von verschiedenen Faktoren wie den verwendeten Stoffen abhängig ist.

FFP-Masken gegen COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2)

Schutzstufen

Das Robert Koch Institut (RKI) empfiehlt zur Behandlung und Pflege von Patient*innen mit einer Infektion durch SARS-CoV-2 FFP-Masken in den Schutzstufen FFP2 sowie FFP3. Weitere Informationen des RKI finden Sie hier (externer Link).

Die Regel der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung zur Benutzung von Atemschutz DGUV 112-190 sieht für den Umgang mit Viren FFP3 Masken vor. Diese Regel bezieht sich auf normale Arbeitsplatzsituationen.

Die Zentralstelle der Länder für Sicherheitstechnik ZLS empfielt unter bestimmen Umständen sogar, vorübergehend auch Masken ohne CE-Kennzeichnung zu kaufen. Einige europäische Regierungen beschaffen z.B. die für den US-Markt nach NIOSH zugelassenen N95 Masken. Die Empfehlung des ZLS finden Sie hier (externer Link).

Einsatzzeiten

Wie lange eine FFP-Maske getragen werden kann, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Laut Atemschutz-Norm EN 149 darf eine Maske über eine 8-Stunden Schicht hinweg verwendet werden. Die Norm sieht jedoch auch wiederverwendbare FFP-Masken vor, deren Dichtlippe gereinigt und desinfiziert werden kann. Diese Masken sind mit „R“ für „reusable“ gekennzeichnet.

Beim Einsatz gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 ist die Wiederverwendbarkeit von FFP Atemschutzmasken aufgrund der Neuartigkeit nicht eindeutig geklärt. Wie auch andere Gegenstände und Oberflächen kann die Innenseite der Atemschutzmaske beim Ab- und Wiederaufsetzen mit Viren kontaminiert werden. Durch geeignete Maßnahmen kann dies verhindert werden. 

Eine Empfehlung des Robert Koch Instituts zum Umgang mit FFP-Masken finden Sie hier (externen Link).

Richtige Verwendung

Damit eine FFP-Maske ihre volle Schutzwirkung entfalten kann, muss sie entsprechend der beiliegenden Gebrauchsanleitung verwendet werden. Unter anderem ist auf den richtigen Sitz der Maske im Gesicht und den Verlauf der Bebänderung zu achten. Kurze Erklärfilme zu Moldex FFP-Masken finden Sie auf dem YouTube Kanal von MoldexEurope (externer Link).

Sowohl FFP-Masken als auch Mund-Nasen-Schutzmasken sind ein wichtiger Bestandteil der persönlichen Schutzausrüstung zum Schutz vor Coronaviren. Die Verwendung von Atemschutz ersetzt andere wichtige Maßnahmen wie z.B. Handhygiene oder Abstandhalten nicht, sondern ergänzen diese. FFP2 und FFP3 Atemschutzmasken gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 sind besonders für Menschen wichtig, die als medizinisches Personal oder Helfer in direktem Kontakt mit (potentiell) Infizierten stehen oder zu Risikogruppen gehören.

FAQ

Moldex bieten keinen Direktvertrieb, unsere Produkte können nur über den Fachhandel bezogen werden.

Der Preis für unsere in Europa hergestellten, qualitativ hochwertigen FFP Atemschutzmasken ist abhängig von Faktoren wie Ausführung, Schutzstufe und Bestellmenge.

Der Endverbraucherpreis für unser FFP2 Basismodel mit Ventil, die Klassiker 2405, sollten nicht über 5 Euro liegen.

Von Händlern, welche FFP Atemschutzmasken aufgrund der Coronavirus-Pandemie zu stark überhöhten Preisen verkaufen, distanzieren wir uns.

Seit Beginn der Pandemie in Europa haben wir die Preise für FFP Atemschutzmasken nicht erhöht (Stand 28.4.2020).

Beim Einsatz gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 ist die Wiederverwendbarkeit von FFP Atemschutzmasken aufgrund der Neuartigkeit nicht eindeutig geklärt.

Eine Empfehlung des Robert Koch Instituts zum Umgang mit FFP-Masken finden Sie hier (externen Link).

FFP-Masken von Moldex

Moldex ist ein führender Hersteller zertifizierter Feinstaubmasken. Hier finden Sie zuverlässige, komfortable FFP1 Masken, FFP2 Masken und FFP3 Masken.

Zu den Produkten

Über Moldex Atemschutzmasken

Moldex ist ein Hersteller von Atemschutzmasken in den Schutzstufen FFP1, FFP2 und FFP3. Vom Strickband bis zum Filter produziert Moldex jede FFP Atemschutzmaske in hoher Qualität selbst und ist dadurch weitgehend unabhängig von Lieferketten.

Haftungsausschluss

Diese Informationen sind unverbindlich und ersetzen keine persönliche Beratung. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen


Persönliche Beratung

Ihre Anfrage wird schnell und kompetent bearbeitet.

Wir verarbeiten die hier eingebenen Daten ausschließlich für die Beantwortung Ihrer Anfrage.


Sicher

Geprüfte Qualität, einfache Anwendung

Zufriedene Anwender

Hoher Tragekomfort, attraktives Design

Wirtschaftlich

Robust und langlebig