Skip to main content

 

Atemschutz

Halbmasken

Moldex Halbmasken schützen, je nach Ausführung und verwendeten Filtern, zuverlässig vor Partikeln, Gasen und Dämpfen in der Atemluft. Sie sind komfortabel, anwenderfreundlich und wartungsarm.

Grundlagen zu Halbmasken

Halbmasken sind Atemschutzmasken, die Mund und Nase umschließen. Sie können mit Gas- und Partikelfiltern verwendet werden und bieten, je nach verwendeten Filtern, Schutz gegen Schadstoffe wie Staub, Aerosol, Gase und Dämpfe. Atemschutz Halbmasken sind im Vergleich zu Vollmasken leicht und kompakt. Sie können für viele Anwendungen, die Gas- und Partikelfilter benötigen, eingesetzt werden. 

Damit Atemschutzmasken gerne getragen werden, ist hoher Tragekomfort ein wichtiges Auswahlkriterium. Wie alle Filtermasken von Moldex sind auch die Halbmasken so gestaltet, dass sie dicht und bequem sitzen, selbst nach längerer Tragezeit. Dafür sorgen unter anderem die anatomisch geformten Dichtlippen aus weichen, hautverträglichen Materialien.

 

Halbmasken richtig Aufsetzen

Damit eine Halbmaske zuverlässigen Schutz bietet, muss sie gut passen und richtig aufgesetzt werden. Manche Modelle kommen dank einer speziellen Dichtlippenkonstruktion mit einer Einheitsgröße aus, andere gibt es in den Größenvarianten S, M und L. Beim Aufsetzen über Mund und Nase sollte die Atemschutzmaske mit einer Hand festgehalten werden. Die andere Hand bringt die Bebänderung am Kopf und im Nacken an. Je nach Modell kann die Länge der Bebänderung eingestellt werden. Da Gesichtsbehaarung wie Bärte den Dichtsitz von Filtermasken beeinträchtigen, sollten Träger immer gründlich rasiert sein. Nach dem Aufsetzen sollte eine kurze Dichtsitzkontrolle erfolgen. Hierzu wird die Handfläche auf das Ausatemventil gelegt und langsam ausgeatmet. Wenn keine Luft zwischen Atemschutzmaske und Gesicht entweicht, dann sitzt die Halbmaske dicht. Alternativ dazu können auch die Filter mit den Handflächen abgedeckt werden. Wenn sich der Maskenkörper beim langsamen Einatmen leicht zusammenzieht und keine Luft an anderer Stelle einströmt, dann sitzt die Atemschutz Halbmaske dicht.

 

Reinigung einer Halbmaske

Um die Funktionstüchtigkeit und Hygiene einer Halbmaske sicherzustellen, sollte sie im besten Fall nach jedem Gebrauch gereinigt werden. Hierzu kann zum Beispiel das Moldex Desinfektionstuch verwendet werden. Daraufhin empfiehlt es sich, die Filtermaske in einem möglichst luftdicht verschlossenen Behälter aufzubewahren. Dafür eignet sich der Moldex Aufbewahrungseimer, auf welchem auch der Name sowie das Datum des letzten Filterwechsels vermerkt werden kann.


Persönliche Beratung

Ihre Anfrage wird schnell und kompetent bearbeitet.

Wir verarbeiten die hier eingebenen Daten ausschließlich für die Beantwortung Ihrer Anfrage.


Sicher

Geprüfte Qualität, einfache Anwendung

Zufriedene Anwender

Hoher Tragekomfort, attraktives Design

Wirtschaftlich

Robust und langlebig