Skip to main content

Umwelt

Produkte und Prozesse für mehr Nachhaltigkeit

Als Hersteller persönlicher Schutzausrüstungen sehen wir uns auch in der Verantwortung des Schutzes der Allgemeinheit. 

Wie wir Umweltschutz umsetzen

Da wir unsere Produkte und die meisten Fertigungsanlagen selbst entwickeln, können wir ressourcenschonende Aspekte schon von Beginn an berücksichtigen. Und auch bei der Herstellung nehmen wir bis ins kleinste Detail Einfluss auf Inhaltsstoffe und Prozesse, was eine überduchschnittlich hohe Fertigungstiefe von mehr als 90% ermöglicht.

Da wir ausschließlich in Europa produzieren, werden Produktkomponenten nicht um den Globus transportiert. Unser Logistikzentrum für Fertigprodukte in der Nähe von Stuttgart ist zentral in Europa gelegen. So werden Transportwege auf ein Minimum reduziert.

Unsere Gebäude passen wir an die aktuellen energetischen Empfehlungen an, neue Gebäude werden entsprechend errichtet. Mit der Photovoltaikanlage auf unserem Logistikzentrum zum Beispiel lassen sich pro Jahr ca. 59 Tonnen CO2 einsparen. 

Abfallvermeidung und Recycling

Fast alle bei der Produktion entstehenden Restmaterialien aus Kunststoff werden von uns granuliert und wieder dem Produktionsprozess zugeführt. Bereits in der Entwicklungsphase berücksichtigen wir den Einsatz von Materialien und Prozessen, die dieses Vorgehen erlauben.

Wo immer möglich setzen wir bei unseren Produktverpackungen Papier und Kartonagen mit hohem Recyclinganteil ein. Da die meisten unserer Produkte jedoch im Gesicht getragen werden, können wir in einigen Fällen aus hygienischen Gründen nicht komplett auf Kunststoffverpackungen verzichten. Doch auch hier nutzen wir ausschließlich Materialien wie PP und PE, die problemlos recycelt werden können.

Wiederverwendbare Arbeitsschutzprodukte

„Choose to reuse!“ – so lautet unsere Initiative, mit der wir den Einsatz wiederverwendbarer Arbeitsschutzprodukte aktiv vorantreiben wollen.
Schon seit Jahren führen wir persönliche Schutzausrüstung im Sortiment, die laut Normzulassung wiederverwendet werden darf. Mit der großangelegten Markteinführung unserer verbesserten Air Plus ProValve FFP-Maske samt passender Aufbewahrungstasche haben wir diesem Produktbereich jedoch noch einmal mehr Gewicht verliehen. Dank einer abwaschbaren Volldichtlippe und unserem AirWave® Longlife-Faltfilter können diese Staubmasken mehrfach verwendet werden, ohne dabei Kompromisse in Sicherheit und Hygiene einzugehen. Das vermeidet Abfall und hilft nebenbei, Gesamtkosten zu reduzieren.

Verzicht auf gefährliche Substanzen und PVC

Alle Moldex-Produkte sind frei von gesundheitsbedenklichen oder gefährlichen Substanzen, die nach der EU-Richtlinie REACH (Registration, Evaluation, Authorisation and Restriction of Chemicals) registrierungspflichtig sind. Ein Beispiel dafür ist, dass wir das giftige Salz Chrom VI aus sämtlichen Gasfiltern entfernt haben. Manche Hersteller verwenden diesen Stoff nach wie vor zur Abscheidung bestimmter Gase.

Im Rahmen der ökologischen Verantwortung sind bereits seit 2008 alle Moldex-Produkte und Verpackungen zu 100% frei von PVC und den in diesem Zusammenhang benötigten Weichmachern. PVC ist ein langlebiger, günstiger Kunststoff und eignet sich ideal für Produkte mit sehr langer Lebensdauer, unserer Meinung nach aber nicht für Arbeitsschutzprodukte.


Sicher

Geprüfte Qualität, einfache Anwendung

Zufriedene Anwender

Hoher Tragekomfort, attraktives Design

Wirtschaftlich

Robust und langlebig